Und es gibt ihn immer noch – den Kirchenchor Thierhaupten

Keine Zeitungsartikel berichten über seine Orchestermessen, keine Anzeigen werben für neue Mitglieder und er ist kein eingetragener Verein.

Seit mehr als 150 Jahren wirken Frauen und Männer im vierstimmigen Chor im Stillen zur Ehre Gottes. Schon damals hatte der Kirchenchor eine stattliche Anzahl von Laiensängern und Musikern, die jeden (!) Sonntag eine lateinische Messe sangen.

 

 

Im Wandel der Zeit wird heute auch deutsch gesungen. Gelegentlich überrascht der Chor die Pfarrgemeinde auch mit modernen Stücken (z.B. Lieder von Taize u.a.). Die Orchester- oder Singmessen erklingen nur noch an hohen kirchlichen Feiertagen.

Derzeit umfaßt der Chor ca. 25 Mitglieder im Alter von 30-70 Jahren, die mit viel Fleiß und Freude an der Musik ehrenamtlich tätig sind. Jeden Donnerstag nach der Abendmesse (außer in der Ferienzeit) wird das vorhandene Repertoire aufgefrischt oder neue Stücke einstudiert. Werke von Mozart, Haydn, Händel, Schubert, Bach usw. ermöglichen eine reiche Abwechslung im Kirchenjahr.

 

Der Chor gibt dem Feiertag nicht nur eine musikalische Umrahmung, sondern macht den Festgottesdienst zu etwas Besonderem. Zur lieb gewonnenen Tradition in der Pfarrgemeinde gehört zusätzlich die Gestaltung des Karfreitags, der Fronleichnamsprozession und der Trauerfeiern mit dem Requiem.

Mit Herz und Stimme stehen viele Mitglieder schon seit Jahrzehnten im Dienst der Kirchenmusik. Erfreulich ist, dass wir immer wieder Frauen und Männer neu gewinnen können, um aktiv in der Kirchenmusik mitzuwirken.

Im rechten Bild erkennt man das Chorgestühl, welches sich hinterhalb der Orgel in unserer Kirche befindet. Hier haben bereits schon die Mönche ihre Lobgesänge erklingen lassen.

 

Interessierte sind uns zu einem unverbindlichen Besuch auf der Empore immer herzlich willkommen.

Mit etwas Mut und Engagement können auch Sie Kirchenchorsänger werden und damit einen wertvollen Beitrag für die Pfarrgemeinde leisten.