Kammerchor "Consortium Cantorum"

Der Kammerchor CONSORTIUM CANTORUM FEUCHTWANGEN in der Frauenkirche zu Dresden

 

Der Kammerchor "Consortium Cantorum" wurde im Jahre 2002 von Hans-Michael Routschka in Feuchtwangen gegründet. Von September 1985 bis April 2011 leitete er als hauptamtlicher Kirchenmusiker und Dekanatskantor in den beiden katholischen Pfarrgemeinden St. Georg, Dinkelsbühl und St. Ulrich und Afra, Feuchtwangen zwei Kirchenchöre, eine Männerschola, sowie mehrere Jugend- und Kinderchorgruppen, deren Hauptaufgabe bei der Gestaltung zahlreicher Gottesdienste im Kirchenjahr lag. Nach jahrelanger Chorleitertätigkeit war bei ihm der Wunsch entstanden, einen weiteren Chor zu gründen. Mit diesem Ensemble von ambitionierten (Laien-) Sängerinnen und Sängern  - gleich welcher Konfession - ergab sich nun die Möglichkeit, ohne "Termindruck" anspruchsvolle, geistliche Chorliteratur zu erarbeiten und in musikalisch besonders gestalteten Gottesdiensten sowie in Konzerten aufzuführen.

Die Besonderheit dieses Chores liegt in seiner kleinen Besetzung von derzeit vierundzwanzig Mitgliedern, dennoch werden a-cappella-Chorwerke für bis zu acht gemischte Stimmen einstudiert und zur Aufführung gebracht. Das Repertoire des Kammerchores "Consortium Cantorum" umfasst inzwischen geistliche Chormusik aller Stilepochen von Claudio Monteverdi, Johann Sebastian Bach, Johannes Brahms, Felix Mendelssohn Bartholdy, Anton Bruckner, Max Reger, Rudolf Mauersberger, Trond Kverno sowie zahlreichen weiteren Komponisten; wobei den Schwerpunkt der Probenarbeit die Interpretation von Werken der Romantik und Moderne darstellt.

Konzerte fanden bisher vor allem in Mittelfranken statt, so mehrmals in Dinkelsbühl und Feuchtwangen, aber auch in Ansbach, Herrieden, Wolframs-Eschenbach und Nürnberg. Weitere Konzerte gab das Vokalensemble in der Klosterkirche Maihingen im Ries, sowie im Münster in Lindau/Bodensee, in der Wieskirche bei Steingaden und Ende Oktober 2010 erstmals auch in Italien. Zwei ganz besondere Höhepunkte stellten am Sonntag, den 16. März 2014 sowie am Sonntag, den 6. Dezember 2015 die Gestaltung der Gottesdienste in der Dresdener Frauenkirche dar, wobei u.a. die Motette "Wie liegt die Stadt so wüst" des Dresdener Komponisten Rudolf Mauersberger zur Aufführung kam.

Kritiker bescheinigten dem Chor immer wieder neben einem warmen, homogenen Klang eine musikalisch lebendige und dadurch ansprechende Interpretation der Vokalwerke auf musikalisch hohem Niveau.

Wenn Sie im Vokalensemble “Consortium Cantorum” mitsingen wollen, melden Sie sich bitte telefonisch beim Chorleiter (08421/50932) oder  im kath. Pfarramt Feuchtwangen (09852/2377) und vereinbaren Sie einen Vorsing-Termin bei einer der nächsten Proben.

Vorausgesetzt werden eine gesunde, sichere und mischfähige Chorstimme, Chorerfahrung, möglichst die Fähigkeit "vom-Blatt zu singen" sowie die Bereitschaft zum regelmäßigen Probenbesuch und die Anwesenheit bei den Auftritten.

Die zweistündigen Proben finden im vierzehntägigen Turnus jeweils am Sonntag Abend im katholischen Pfarrheim St. Ulrich und Afra statt.

 

 

Hörbeispiele des Kammerchores (Live-Konzertmitschnitte) finden Sie auf YouTube unter "Consortium Cantorum Feuchtwangen"

 

 

Chorkonzerte/gestaltete Gottesdienste im Jahr 2021:

 

Liebe Freunde und Konzertbesucher:

Das Jahr 2020 mit den Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie hat bis heute - wie bei allen Chören in Bayern - leider auch beim Kammerchor CONSORTIUM CANTORUM Spuren hinterlassen.

Somit waren seit unserem letzten Konzert am 6. Januar 2020 nur insgesamt 4 Proben möglich (mit Abstandsregelung im Sommer 2020).

Daher mussten auch die geplanten Konzerte und gestaltete Gottesdienste bis heute (Januar 2021) schweren Herzens entfallen.

Wir hoffen, dass nach Ostern 2021 zumindest ein eingeschränkter Probenbetrieb wieder möglich ist und wir baldmöglich wieder musizieren dürfen, aber spätestens im Januar 2022 wieder unser alljährliches Konzert zum Ausklang der Weihnachtszeit durchführen können.

Bleiben Sie uns verbunden, wir berichten an dieser Stelle rechtzeitig, sobald sich Neuigkeiten ergeben sollten.

Hans-Michael Routschka, Chorleiter

 

 

Einige Presseberichte:

 

 Fränkische Landeszeitung vom 19.11.2019

 

 

Fränkische Landeszeitung vom 8.1.2018

 

Fränkische Landeszeitung vom 09.01.2017

 

 

 

 

 Fränkische Landszeitung vom 11.10.2016

 

 

Fränkische Landeszeitung vom 08.01.2016

 

 

Fränkische Landeszeitung vom 02.04.2013

 

 

 

Eichstätter Kurier, Januar 2012

 

 

Fränkische Landeszeitung, Juli 2012

 

 

Fränkische Landeszeitung, November 2011