Biografie

Bischof em. Dr. Viktor Josef Dammertz

08. Juni 1929:

Geboren in Schaephuysen / Niederrhein, Diözese Münster

Bischof em. Dr. Viktor Josef Dammertz OSB

Beruflicher Werdegang

1950 -1957:

Studium der Philosophie und Theologie in Münster, Innsbruck und Rom / Sant' Anselmo Abschluss mit dem Lizenziat in der Theologie

12. September 1953:

Eintritt in das Noviziat der Missionsbenediktiner der Erzabtei St. Ottilien / Oberbayern

21. September 1957:

Priesterweihe in St. Ottilien durch Bischof Dr. Joseph Freundorfer

1957-1960:

Studium des kanonischen Rechts am Kanonistischen Institut der Universität München - Abschluss mit dem Doktorat im Februar 1962

1960 -1975:

Generalsekretär der Benediktinerkongregation von St. Ottilien

08. Januar 1975:

Wahl zum Erzabt von St. Ottilien

02. Februar 1975:

Abtsweihe durch Bischof Dr. Josef Stimpfle

21. September 1977:

Wahl zum Abtprimas der weltweiten Benediktinischen Konföderation mit Sitz in Rom / Sant' Anselmo

24. Dezember 1992:

Ernennung zum Bischof von Augsburg

30. Januar 1993:

Bischofsweihe durch Erzbischof Friedrich Kardinal Wetter

Februar 1994:

Vorsitzender der Kommission "Geistliche Berufe und kirchliche Dienste" der Deutschen Bischofskonferenz

Mai 1994:

Mitglied der vatikanischen "Kongregation für die Institute des geweihten Lebens und für die Gesellschaften des apostolischen Lebens"

November 1996:

Wiederberufung zum Berater des "Päpstlichen Rates für die Interpretation von Gesetzestexten"

09. Juni 2004:

emeritierte Dr. Viktor Josef Dammertz als Bischof

30. Januar 2018:

Zum silbernen Bischofsjubiläum lässt eine Bildergalerie einige Schlaglichter aus den vergangenen 25 Jahren aufleuchten

8. Juni 2019:

Dankgottesdienst zum 90. Geburtstag von Bischof em. Viktor Josef in der Klosterkirche St. Ottilien