19:58:07
19:58:07
19:58:07

Buntes Weltkirche-Fest im Unterallgäu

Diözesane Eröffnung der Misereor-Fastenaktion in Erkheim

05.03.2018

Strahlender Sonnenschein empfing die zahlreichen Gäste, die am vergangenen Sonntag zur diözesanen Eröffnung der Misereor-Fastenaktion 2018 nach Erkheim ins Unterallgäu gekommen waren. Darunter auch der Hauptgeschäftsführer von Misereor aus Aachen, Monsignore Pirmin Spiegel und der Misereor-Gast, Schwester Dorothy Fernandes aus Patna im Norden Indiens.

Die 60. Fastenaktion von Misereor wurde zusammen mit der Kirche in Indien vorbereitet und findet auch zeitgleich statt. "Heute schon die Welt verändert?" - unter dieses Leitwort haben die beiden Organisationen die Aktion gestellt. Die Frage zielt auf die Welt, die jeder Mensch tag täglich erlebt. Die gelte es zu ändern, so führte Pirmin Spiegel in seiner Predigt im Festgottesdienst am Beginn der Veranstaltung in Erkheim aus. Nur knapp 2 Prozent Christen gebe es in dem Subkontinent Indien mit inzwischen 1,2 Millarden Menschen. "Monatlich drängen 1 Million junger Menschen auf den dortigen Arbeitsmarkt. Während es superreiche gibt, wächst die Zahl der Armen und Ausgegrenzten immer mehr. Aber jeder Mensch hat das gleiche Lebensrecht in dem gemeinsamen Haus, wie Papst Franziskus in seiner Enzyklika Laudato Sí schreibt", so der Leiter von Misereor. Mit Blasmusik voran ging es dann nach dem Gottesdienst zur Grund- und Mittelschule, in dem verschiedene Verbände und entwicklungspolitisch engagierter Gruppen Informationsstände zum Thema der Fastenaktion aufgebaut hatten. Organisatorisch lag die Veranstaltung in der Hand der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung KAB auf Orts- und Diözesanebene und der Pfarreiengemeinschaft Erkheim.

Ein leckeres indisches Mittagessen stärkte die zahlreichen Besucher, damit sie sich am Nachmittag an den Ständen und in inhaltlichen Angeboten informieren und austauschen konnten. Mit einem geistlichen Impuls endete der Weltkirchetag gegen 16 Uhr, der vielen Menschen aus nah und fern ein "Eintauchen" in die weite Welt ermöglichte, und hoffentlich ein Beitrag dazu war, die Welt - wenigstens ein kleines Stück - zu verändern!

Der "Misereor-Sonntag" findet am 17. und 18. März 2018 in allen katholischen Pfarreien statt. Die Kollekte an diesen beiden Tagen unterstützt die Projektarbeit des bischöflichen Hilfswerkes im Kampf gegen Hunger und Krankheit in der Welt.

Ein Film zur diözesanen Eröffnung in Erkheim von Katholisch 1 TV

https://www.katholisch1.tv/index.php/kath1/Videos/Misereor_Fastenaktion_2018_Dienstag_13._Maerz_2018_09_03_00

Schwester Dorothy Fernandes aus Patna in Indien berichtet von ihrem Projekt für die Armen ihrer Stadt
Schwester Dorothy Fernandes aus Patna in Indien berichtet von ihrem Projekt für die Armen ihrer Stadt
Ein Puzzle mit Anregungen zum Thema "Heute schon die Welt verändert?"
Ein Puzzle mit Anregungen zum Thema "Heute schon die Welt verändert?"