Nach über 20 Jahren

Franz Schenk beendet Mesnerdienst

22.11.2020 10:00

Pfarrer Gerhard Krammer und Kirchenpfleger Alfons Büchele dankten ihm am Patrozinium für seinen vielfältigen Einsatz als stellvertretender Mesner.
Schenk verabschiedete sich unter viel Applaus mit dem von ihm in Mundart verfassten Gedicht:

Ob Krippen- oder Christbaumaufbau, Gestaltung des Ölbergs und des Heiligen Grabes, Aushängen der Kirchweihfahne oder der Fastentücher, Reparaturen, Großputz oder die Vertretung der Mesnerin - Schenk sei immer zuverlässig und engagiert zur Stelle gewesen. Krammer und Büchele würdigten Schenk auch im Namen der Pfarrgemeinde und überreichten ihm ein Geschenk.
Ein großer Dank ging zudem an seine Frau Anni, die ihren Mann vielfältig unterstützt hatte.
(Bild von links: Pfarrer Gerhard Krammer, Franz und Anni Schenk, Diakon Bernhard Berchtenbreiter und Kirchenpfleger Alfons Büchele)

Text: A. Taiber-Groh, Bild: C. Stiglmeir