Kath. Arbeitnehmer-Bewegung

Im Jahre 1979 wurde in unserer Pfarrgemeinde ein Ortsverband der Katholischen Arbeitnehmerbewegung Deutschlands gegründet.
So wie im ausgehenden 19. Jahrhundert die katholische Arbeitnehmerbewegung KAB als Antwort auf die soziale Notlage und gesellschaftliche Benachteiligung der Arbeiter gegründet wurde, sehen wir uns heute in der Pflicht benachteiligten Menschen sowohl in unserem Umfeld als auch in den Ländern der 3. Welt zu helfen.

Oft betätigen sich Frauen und Männer aus unserer unmittelbaren Umgebung an beeindruckenden Aktionen um die Benachteiligung und die Not von einzelnen Bevölkerungsgruppen zu überwinden.

Eine konkrete Unterstützung von bedürftigen und Not leidenden Menschen hat in unserer KAB bereits eine lange Tradition. Wir pflegen z.B. einen sehr engen Kontakt zu einem Krankenhaus in Bolivien und unterstützen dieses sowohl finanziell als auch durch Sachspenden. Auch bei Armut und Not in unserer unmittelbaren Umgebung helfen wir in Zusammenarbeit mit der CAH (christliche Arbeiterhilfe).

In mehreren Aktionskreisen versuchen Frauen und Männer unserer KAB herauszufinden, wie das „Wort Gottes“, welches uns die Bibel lehrt, im Arbeitsumfeld und im täglichen Leben umgesetzt und „gelebt“ werden kann.

Die Gruppe  Wir um die 60 pflegt in Gesprächen die Kontakte zueinander und sammelt bei Bildungsreisen in die nähere Umgebung zahlreiche neue und interessante Eindrücke.

Der Hoigarta trifft sich immer montags von 13.30 bis 17.00 Uhr bei Elfriede Rasch, Am Sportplatz 2 in Erlingen.

Otto Achtner, 1.Vorsitzender

Kontakt: Elfriede Rasch, Telefon 1406; Otto Achtner, Telefon 6386
Bitte besuchen Sie uns auch auf unserer  Homepage. Dort finden Sie weitere Informationen und Berichte.