Predigten/Vorträge

07.10.2019 10:19 Der Dienst des Diakons – ein starkes Zeichen im Zeitalter der Vertrauenskrise der Kirche
> Artikel lesen
22.04.2019 11:26 „Das Kreuz steht während der Erdkreis sich dreht“
Der Karfreitag dieses Jahres 2019 wird der Welt im Gedächtnis bleiben. War doch die gesamte globale Medienöffentlichkeit dieser Tage auf einen Punkt konzentriert: Das verheerende Feuer in der Kathedrale Notre-Dame von Paris. Nicht nur hunderte, sondern tausende von Menschen waren auf den Brücken der Seine und an ihrem Ufer versammelt. Einheimische ebenso wie Touristen starrten schockiert und erschreckt auf die brennende Kathedrale und die Flammen, die weithin sichtbar aus ihrem Dachgewölbe schlugen.
> Artikel lesen
30.03.2018 16:54 „Wenn jegliches menschliche Maß verloren geht“
Als nach der Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus die ersten europäischen Eroberer ihren Fuß auf die Neue Welt setzen, ereignete sich unerwartetes: Die Ureinwohner hegen euphorische Erwartungen. Denn in den Mythen der indogenen Völker fanden sich alte Prophezeiungen: Eines Tages werden die weißen Götter über das große Meer kommen und es wird eine Zeit des Heiles, des Friedens und des Wohlstands anbrechen. Die Realität, die kam, war brutal anders: Ein beispielloser Karfreitag, ungeheurer Völkermord, Vergewaltigung, Krankheit und Tod.
> Artikel lesen
06.06.2017 14:25 Karl Rahner, Die Erfahrung des Heiligen Geistes
Wo immer der Heilige Geist auftritt, wird Gewaltiges bewegt. Naturgewalten brechen aus. Feuer kommt herab und verteilt sich in Zungen auf die Köpfe der Jünger. Sturmwind bricht los und erschüttert das Haus. Türen werden aufgesprengt, hinter denen sich die Apostel voller Angst verbarrikadiert haben. Sie treten heraus und verkünden.
> Artikel lesen
14.04.2017 09:24 Gottvergessenheit
„Der Statthalter von Judäa“ so lautet der Titel einer Erzählung des französischen Schriftstellers und Literaturnobelpreisträgers Anatole France. Da treffen zwei alt gewordene Männer in den Schwefelbädern Süditaliens zusammen, um Heilung von ihrer Gicht zu suchen. Der eine ist Pontius Pilatus, eben der Statthalter von Judäa, der Jesus zum Tode verurteilte, der andere sein Zeitgenosse Aelius Lamia. Er war vor Jahrzehnten bei Kaiser Tiberius in Ungnade gefallen und nach Judäa verbannt worden.
> Artikel lesen
13.02.2017 15:24 Seit der Entscheidung des Bundesgerichtshofes (BGH) am 6. Juli 2016 zu verbindlichen Patientenverfügungen herrscht vielerorts Unsicherheit und es häufen sich Anfragen bei Fachstellen für Patientenberatung. Den medizinischen Laien bewegt die Frage, wie weit ärztliche Bemühungen reichen sollen – selbst, wenn keine Hilfe mehr möglich ist.
> Artikel lesen
20.01.2017 10:57 Die Geschichte des Menschengeschlechts beginnt nach alttestamentarischer Überlieferung mit einem Verbot: „… doch vom Baum der Erkenntnis von Gut und Böse darfst du nicht essen; denn sobald du davon isst, wirst du sterben.“ (Gen 2,17). Doch die Schlange entkräftet diese Warnung: „Nein, ihr werdet nicht sterben. Gott weiß vielmehr: Sobald ihr davon esst, gehen euch die Augen auf; ihr werdet wie Gott und erkennt Gut und Böse.“ (Gen 3,4-5) Die Fortsetzung ist bekannt.
> Artikel lesen
20.01.2017 10:47 Bald könnten Krankenkassen einfache Gentests über Blutproben während der Schwangerschaft bezahlen. Der Ethik-Experte und Augsburger Weihbischof Dr. Dr. Anton Losinger erklärt die Vorteile, aber auch die Gefahren der folgenschweren Technik. Das Interview führte Josef Karg. Es wurde veröffentlicht in der Augsburger Allgemeinen, 230. Ausgabe vom 5. Oktober 2016.
> Artikel lesen
25.03.2016 08:24 Mein Gott warum hast du mich verlassen. Es kommt selten vor, dass eine ganze Schule wie auf einen Schlag ihr inneres Gleichgewicht verliert. Das geschah, als frühmorgens im Sekretariat der Telefonanruf der Polizei einging: Carina hat sich das Leben genommen. Sofort legt sich eine bleierne Stille über das sonst so quirlige und laute Haus. Seelsorger, Religionslehrer und auch das Krisenintervensionsteam kümmern sich um die Schülerinnen, vor allem um die Klasse, in der Carina lebte. Sofort kommen auch all die Fragen auf: Wer war schuld?
> Artikel lesen
03.04.2015 13:53 An diesem Karfreitag des Jahres 2015 stehen wir vor einem zweifelhaften Jubiläum. 20 Jahre ist es nun her, seit das Bundesverfassungsgericht das hochumstrittene „Kruzifix-Urteil“ verkündete. Am 16. Mai 1995 hatte das höchste Gericht der Republik verfügt, dass es im Namen des hohen Gutes der Religionsfreiheit einem Schüler nicht zumutbar sei, unter dem Kreuz zu lernen, und deshalb das Kreuz - unter Umständen auch gegen den Willen der Mehrheit der Mitschüler - aus seinem Klassenzimmer zu entfernen sei.
> Artikel lesen