Foto: Thomas Schmidt / Behindertenseelsorge

Ulrichsbasilika in 3D: Zum Fühlen und Tasten

31.01.2020 13:10

Kirchenarchitektur fühl- und erlebbar gemacht: Die Behindertenseelsorge im Bistum Augsburg lädt am Dienstag, 11. Februar, um 18 Uhr in Kooperation mit der Hochschule Augsburg zu einer Präsentation von 3D-Modellen der Ulrichsbasilika in das Haus St. Ulrich (Kleiner Saal), Kappelberg 1, in Augsburg ein.

Zusammen mit blinden Personen haben Studenten des Bachelorstudiengangs Energieeffizientes Planen und Bauen an der Hochschule Augsburg im Rahmen des Wahlfachs "Geometrie der Baustrukturen" unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Martin Bauer (Fakultät für Architektur und Bauwesen), Modelle der Basilika entwickelt, die anschließend mit einem 3D-Drucker umgesetzt wurden. Ziel des Projektes war es, das Gotteshaus auch für Sehbehinderte erlebbar zu machen. Zu sehen und besonders zum Fühlen sind unter anderem der Hochaltar und das Kreuzrippengewölbe der Basilika. Die Modelle werden künftig auch in der Basilika zu besichtigen sein, der genaue Ort dafür steht noch nicht fest.  

Im Anschluss an die Präsentation lädt die Behindertenseelsorge, Fachbereich Blindenseelsorge, herzlich zu einem Stehempfang ein.