Nachrufe

Nachruf
Monsignore Michael Weihmayer verstorben

15.01.2018 11:00 Monsignore Michael Weihmayer ist am Samstag, 13. Januar, im Alter von 61 Jahren verstorben. Er wurde am 23. September 1956 in Augsburg geboren. Die Priesterweihe empfing er im Juni 1982. Nach seiner Zeit als Kaplan in Mering und Benefiziumsvikar in Weißenhorn wirkte er ab 1986 als Militärpfarrer in Landsberg/Lech und Hannover, von 1992 an dort als Militärdekan. Nach einem Jahr als Pfarrer an der Uni der Bundeswehr in München wechselte er 1997 als Militärdekan in das Militärbischofsamt in Berlin. 2006 wurde er zum Domvikar ernannt und war im Bischöflichen Ordinariat bis 2013 als Personalreferent für Ständige Diakone und pastorale Mitarbeiter/-innen sowie stellvertretender Leiter der Hauptabteilung I Personal/Planung tätig. Zugleich war er bis zuletzt in der Pfarreiengemeinschaft Weßling in der Seelsorge tätig. Der Rosenkranz wird am Mittwoch, 17. Januar, um 19 Uhr in der Pfarrkirche Heilig Kreuz in Oberpfaffenhofen gebetet. Das Requiem findet am Donnerstag, 18. Januar, um 14 Uhr in der Pfarrkirche Christkönig in Weßling statt, anschließend die Beerdigung auf dem Friedhof. Der Herr vergelte ihm seine treuen Dienste. Wir bitten um das Gebet für den Verstorbenen.

Nachruf
Pfarrer i.R. Anton Schmiedinger verstorben

08.01.2018 10:02 Pfarrer i.R. Anton Schmiedinger ist am Donnerstag, 4. Januar, im Alter von 86 Jahren verstorben. Er wurde am 16. Oktober 1931 in Lindau-Reutin geboren. Die Priesterweihe empfing er im Mai 1959. Nach seiner Kaplanszeit in Augsburg (St. Pankratius) und Kempten (Christi Himmelfahrt) wirkte er von 1962 bis 1969 als Pfarrvikar in Oberbechingen und von 1969 bis 1989 als Pfarrer in Burghagel. Seinen Ruhestand verbrachte er in Gundelfingen. Das Requiem für den Verstorbenen findet am Mittwoch, 10. Januar, um 13 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Martin in Gundelfingen statt, anschließend Beerdigung auf dem Friedhof. Der Herr vergelte ihm seine treuen Dienste. Wir bitten um das Gebet für den Verstorbenen.

Nachruf
Priesterseelsorger Pater Theo Schmidkonz SJ verstorben

02.01.2018 15:26 Pater Theo Schmidkonz SJ ist am Dienstag, 2. Januar, im Alter von 91 Jahren gestorben. Er wurde am 5. November 1926 in Augsburg geboren. In den Jesuitenorden trat er 1948 ein. Zum Priester wurde er 1957 geweiht. Seit 1972 war er in der Priesterseelsorge des Bistums Augsburg tätig und lebte seit drei Jahrzehnten in Bad Krumbad. „Pater Schmidkonz hat bis zuletzt als Seelsorger für unsere Priester gewirkt“, würdigt Pfarrer Georg Schneider, Leiter der Priesterseelsorge der Diözese Augsburg, den Verstorbenen. Noch vom Pflegebett aus sei er für die Mitbrüder da gewesen. Durch seine zutiefst demütige Art sei er vielen Priestern ein großes und inspirierendes Vorbild geworden. „Er war wie ein Brunnen, aus dem man lebendiges Wasser schöpfen konnte“, so Pfarrer Schneider. Zugleich sei er ein Mann des Gebets gewesen. „Ich war immer sehr beeindruckt davon, wie er in einfachen und zugleich klaren Worten die Bilder des Malerpfarrers Sieger Köder interpretieren und auch in Gebete fassen konnte.“ Das Requiem für den Verstorbenen wird am Dienstag, 9. Januar, um 14.30 Uhr in der Kapelle des Pater-Rupert-Mayer-Schulzentrums in München sein (Wolfratshauser Straße 30, 82049 Pullach), anschließend die Beerdigung auf dem Ordensfriedhof.
Im Bistum Augsburg wird es am Freitag, 19. Januar, um 14.00 Uhr in Ursberg, St. Florian, ein Requiem für Pater Schmidkonz geben. Der Herr vergelte ihm seine treuen Dienste. Wir bitten um das Gebet für den Verstorbenen.

Nachruf
BGR Pater Michael Schiegl verstorben

02.01.2018 12:16 Bischöflicher Geistlicher Rat Pater Michael Schiegl C.PP.S. ist am Sonntag, 31. Dezember, im Alter von 88 Jahren gestorben. Er wurde am 14. Januar 1929 in Rettenbach, Diözese Regensburg, geboren. 1954 legte er bei der Gemeinschaft der Missionare vom Kostbaren Blut sein Ewiges Treueversprechen ab. Zum Priester geweiht wurde er am 10. Juli 1955. Er war Wallfahrtsseelsorger in Maria Baumgärtle, Spiritual und Rektor des Paulinums in Straßberg und von 1981 bis 2004 Leiter der Diözesanstelle „Berufe der Kirche“ sowie Präses der Marianischen Priester- und Lehrerinnenkongregation. Seinen Lebensabend verbrachte er im Caritasaltenheim St. Antonius in Augsburg. Das Totengedächtnis für den Verstorbenen wird am Donnerstag, 4. Januar, um 19.00 Uhr in der Wallfahrtskirche Maria Baumgärtle sein. Dort wird am Freitag, 5. Januar, um 10.30 Uhr auch das Requiem gefeiert. Anschließend wird Pater Michael auf dem Friedhof in Bedernau seine letzte Ruhe finden. Der Herr vergelte ihm seine treuen Dienste. Wir bitten um das Gebet für den Verstorbenen.