Der Leitbildprozess im Bischöflichen Seelsorgeamt

Auf Anregung der Hauptamtlichenkonferenz des Jugendamts werden in der Seelsorgeamtskonferenz erste Überlegungen zu einem Leitbildprozess getroffen; Entscheidung für den Prozess; Errichtung einer Steuerungsgruppe

1-3/2005

1. Treffen der Steuerungsgruppe: Definition der Prozessziele und Entwicklung eines Fragebogens

4/2005

Versand an alle Mitarbeiter/innen

6/2005

Bearbeitung der Fragebogen in den Stellen/Abteilungen des BSA

7-10/2005

Auswertung an der Phil.-Theol. Hochschule Benediktbeuern

11/2005

1. Studientag: Wandel in der Seelsorge und im Seelsorgebegriff, Präsentation von Arbeit und Stationen der Stellen des BSA in den vergangenen Jahrzehnten; Diskussion der Umfrageergebnisse; Formulierung erster Leitbild-Bausteine

11/2005

Erster Entwurf eines Leitbilds durch die Steuerungsgruppe und Versand an alle Stellen und Abteilungen; Feedback an die Steuerungsgruppe

11/2005 - 1/2006

2. Studientag: Die bleibende Bedeutung der Pastoralkonstitution Gaudium et spes des 2. Vatikanischen Konzils für die Pastoral von heute; erste Lesung des Leitbild-Entwurfs

2/2006

Erstellung eines zweiten Leitbild-Entwurfs durch die Steuerungsgruppe und Diskussion in den Stellen/Abteilungen, Feedback

2/2006

3. Studientag zur Konzilskonstitution Lumen gentium und zweite Lesung des Leitbild-Entwurfs

5/2006

Delegatenkonferenz mit dritter Lesung der vorgeschlagenen Änderungen

7/2006

Einarbeitung der Voten und Formulierung des Abschnitts „Was nehmen wir uns vor?“

9-10/2006

Delegatenkonferenz endgültige Formulierung des Textes

11/2006

Genehmigung und Inkraftsetzung des Leitbilds durch den Diözesanbischof

2/2007