Online-Gebetsgemeinschaften

06.04.2020 11:36

In sozialen Netzwerken oder über Messengerdienste wie WhatsApp haben sich Nutzer zu christlichen Communities zusammengeschlossen, die gemeinsam beten und geistliche Impulse austauschen.

Foto: pixabay

Die Gebetsinitiative „Einfach gemeinsam BETEN“ hat am Sonntag, 15. März, eine Themenwoche mit Gebetsimpulsen, Fürbitte und Aktionen für eine „Infektion des Guten“ gestartet. „Einfach gemeinsam Beten” möchte mit der Themenwoche eine Hilfe geben, die Corona-Krise aus einer christlichen Haltung heraus auch als „eine spirituelle Herausforderung“ (P. Anselm Grün) zu leben. Die Initiative versendet täglich Gebetsimpulse. Anmelden kann man sich dazu auf der Website von Credo.

Die Online-Gemeinde des YouTubers Ludwig Martin Jetschke alias Lingualpfeife, die seelsorglich von Pfarrer Andreas Demel (PG am Blender, Oberallgäu) betreut wird.

Auf Twitter findet täglich um 7 Uhr die Twaudes (von "Twitter" und Laudes") und um 21 Uhr die Twomplet (von "Twitter" und "Komplet") statt. Unter #twaudes und #twomplet wird gemeinsam gebetet und werden Fürbitten getwittert. Wer aktiv mitmachen möchte, muss sich bei Twitter anmelden.

Das Abendgebet aus "Taizé" wird jeden Abend per Livestream übertragen. Dazu gibt es Lieder und Textbetrachtungen.