Laiendienste der Pfarrei Maria Immakulata in Greifenberg

Im Jahre 1975 hat Bischof Dr. Stimpfle im vorausschauenden Erkennen des künftigen Priestermangels ein Pastoralseminar für ehrenamtliche Mitarbeit in den Pfarreien organisiert und aufgebaut. Für die Teilnehmer/innen war Voraussetzung, dass sie einen Grundkurs mit fünf Wochenenden absolvieren, danach jährlich ein Wochenende Fortbildung in den verschiedenen Häusern der Diözese und alle drei Monate einen Fortbildungsabend, gestaltet im Wechsel der jeweiligen Pfarreien der Teilnehmer. Ein weiterer Fortbildungskurs über eine Dauer von sieben Wochenenden hatte die Sakramente zum Thema. Diese Kurse haben unsere Familien im Glauben sehr gestärkt und die Kinder ins Glaubensleben miteinbezogen.

Von vielen Gläubigen in der Diözese wurde die Abschaffung des Pastoralseminars für ehrenamtliche Mitarbeiter durch Bischof Dr. Konrad Zdarsa nicht nur sehr bedauert, sondern auch verwundert diskutiert. Als Ersatz wurde das Institut für Neuevangelisierung gegründet.

Jesus hat seine Kirche alleine auf Laien aufgebaut. Und bei Papst Franziskus, in seinem Buch "Freude am Evangelium" ist zu lesen, dass der Priester für die Laien da sein möge, nicht umgekehrt.

Dank der Ausbildung im Pastoralseminar waren die teilnehmenden Gläubigen befähigt Wortgottesdienste abzuhalten, geübt in der Einweisung zur Erstkommunion und in der Bußvorbereitung für die Firmlinge.

In unserer Pfarrei tragen seit 1975 ehrenamtliche Lektoren im Gottesdienst die Schriftesungen vor. Derzeit sind es hier fünfzehn, die für jeweils ein Quartal eingeteilt werden.

Kommunionhelfer sind gleichfalls seit dieser Zeit bei uns aktiv, die ebenso für drei Monate im Voraus für die Sonn- und Feiertagsgottesdienste eingeteilt werden. Seit vielen Jahren sind es fünf Gemeindemitglieder, die vom Pfarrer vorgeschlagen und von der Diözese bestätigt wurden.

Die Kommunionhelfer können auch für Hausbesuche zur Erteilung der Krankenkommunion angefordert werden. Dazu im Pfarrbüro anrufen oder Pater Winfried unter seiner Telefonnummer in St. Ottilien. Die Telefonnummern sind unter dem Navigationspunkt Mitarbeiter zu finden.

Ich bin dankbar, dass ich diese Möglichkeiten für die Laiendienste in der Pfarrei wahrnehmen konnte und auch noch kann und mache diesen Dienst sei 1975 mit voller Überzeugung.

Erika Schmauser