13.05.2013 15:11

Menschen mit Behinderung sollen allen anderen Menschen in Deutschland gleichgestellt sein. Bremen ist hierbei Vorreiter. Dort werden nach und nach alle Förderschulen geschlossen und die Kinder lernen schließlich mit allen gemeinsam. Soweit ist Bayern nicht, doch auch hier bemühen sich besonders Behindertenwerkstätten darum, die von Ihnen betreuten Personen besser in die Gesellschaft einzubinden. In Günzburg hat jetzt die Aktion Mensch mit den dortigen Albertus Magnus-Werkstätten zu einer Stadtrallye und einem „Spiel ohne Grenzen" eingeladen. Beteiligt haben sich auch Schulen vor Ort, ein Azubi-Team der AOK und die Ulrichswerkstätten aus Schwabmünchen.