AKTUELLES

21.12.2015 16:34 Karl Kraft (1903-1978) war 53 Jahre lang – von 1923-1976 – Domorganist in Augsburg. Seine zahlreichen Kompositionen – größtenteils handschriftlich erhalten – werden im „Kraft-Archiv“ der Augsburger Dommusik aufbewahrt. Krafts Orgelwerke sind auf das Engste verbunden mit der klanglichen Charakteristik der historischen Marienorgel im Augsburger Dom, 1904 erbaut von der Münchner Orgelbauwerkstatt Franz Borgias Maerz, an der er sein Leben lang tätig war. Krafts heutige Nachfolgerin, die Augsburger Domorganistin Claudia Waßner, hat jetzt eine Auswahl aus dessen Orgelschaffen an dieser bedeutenden spätromantischen Orgel eingespielt und als CD vorgelegt:
> Artikel lesen
24.11.2015 12:47 Am Samstag, 21. November 2015, Gedenktag Unserer Lieben Frau in Jerusalem, waren die Kirchenmusiker/innen der Diözese Augsburg zu ihrem jährlichen Begegnungstag in die Basilika St. Ulrich und Afra und ins Haus St. Ulrich eingeladen. Zwei Jahre nach seiner Einführung stand an diesem Tag das neue Gotteslob noch einmal thematisch im Mittelpunkt.
> Artikel lesen
10.11.2015 10:47 Nach acht Jahren Pause hatte das „Amt für Kirchenmusik im Bischöflichen Ordinariat Augsburg“ Kirchenchorsänger/innen aus dem Bistum Augsburg vom 2.-6.11.2015 wieder zu einer Rom-Wallfahrt eingeladen, die für die knapp 180 Teilnehmer/innen zu einem Erlebnis wurde, das wohl noch lange in guter Erinnerung bleiben wird. Die Nachfrage nach dieser fünftägigen Flugreise war so groß, dass die ersten 70 Plätze im Flugzeug schnell ausgebucht und somit noch Plätze in einem weiteren Flugzeug gebucht werden mussten. Es reichte aber noch immer nicht und so kam auch noch ein Reisebus zum Einsatz, der die restlichen Interessenten noch nach Rom brachte. Sie kamen aus dem gesamten Bistumsgebiet, darunter auch viele aus dem Allgäu. Die aktiven Sängerinnen und Sänger aus den Kirchenchören hatten im Vorfeld der Pilgerreise bereits ein gemeinsames Treffen und eine Singprobe mit dem Leiter des Amtes für Kirchenmusik, Pater Stefan Kling. Unter seiner Leitung wurden die "Missa a tre" von Johann Wenzel Kalliwoda und zusätzlich noch eine Reihe weiterer Chorstücke einstudiert, mit denen die Gottesdienste in Rom musikalisch gestaltet wurden.
> Artikel lesen

GOTTESLOB - Sankt Ulrich Verlag: Neue Verlagshomepage mit Gotteslob jetzt online

01.10.2015 11:00 Die ganz auf das neue Gotteslob ausgerichtete Internetseite des Sankt Ulrich Verlags ist online gegangen. In Wort, Bild und Ton wird das Gebet- und Gesangbuch der Diözese Augsburg als Begleiter durchs Leben, im Gottesdienst und zu Hause vorgestellt. Das Besondere an diesem multimedialen Relaunch sind die News rund um das Gotteslob, die ständig aktualisiert werden, sowie die Downloadmöglichkeiten von zusätzlichem Liedmaterial. Das Gotteslob lässt sich von dieser Homepage aus bequem per Mausklick und Adresseingabe von zu Hause aus bestellen. Hier der Link zur Homepage: http://www.sankt-ulrich-verlag.de

zum Download
Themenschlüssel zum neuen Gotteslob für das Bistum Augsburg

26.01.2015 15:57 Das Amt für Kirchenmusik hat einen Themenschlüssel zu den Gesängen im Stammteil und im Diözesanteil Augsburg des neuen Gotteslob mit vielen Stichworten erstellt, den Sie hier downloaden können: Themenschlüssel zum neuen Gotteslob (74 kB)
10.12.2014 15:40 Der Verband der Diözesen Deutschlands hat nach langwierigen und schwierigen Verhandlungen mit der VG Musikedition erreicht, dass der Pauschalvertrag über Fotokopien von Noten und Liedtexten in Gottesdiensten bis zum 31.12.2019 fortgeführt wird. Die zwischenzeitlich ausgesprochene Kündigung der VG Musikedition wurde zurückgenommen. Ferner ist es gelungen, die mit dem Pauschalvertrag eingeräumten Rechte wesentlich zu erweitern:
> Artikel lesen
27.11.2014 15:03 Am 1. Dezember 2013 ist das neue Gotteslob offiziell in Gebrauch genommen worden. Die Auslieferung der Ausgabe für das Bistum Augsburg ist inzwischen erfolgt. Wir stellen Ihnen in diesem Newseintrag verschiedene Materialien zum Download zur Verfügung, die umfassend über das neue Gotteslob informieren und die Arbeit mit dem neuen Gebet- und Gesangbuch erleichtern.
> Artikel lesen
11.12.2013 13:12 Die VG Musikedition behauptete in den vergangenen Monaten öffentlichkeitswirksam, dass in der Katholischen Kirche in großem Umfang illegale Kopien von Chornoten hergestellt würden. Dabei wurden in unzulässiger Weise Angaben der Kirchengemeinden aus der letzten für den Pauschalvertrag mit dem Verband der Diözesen Deutschlands (VDD) durchgeführten Repräsentativerhebung hochgerechnet. In dieser Erhebung haben Pfarreien auch Kopien von Chornoten gemeldet, da sie offenbar irrtümlich davon ausgingen, dass auch diese vom Pauschalvertrag des VDD umfasst seien. Um keine weiteren Anlässe für diese Kampagne der Musikverlage und der VG Musikedition zu liefern, möchten wir auch unter Hinweis auf das im Jahre 2009 an alle Kirchengemeinden versandte Informationsheft „Urheberrecht in der Gemeinde“ und die Pauschalverträge des VDD mit der VG Musikedition einschließlich der entsprechenden zugehörigen Merkblätter, noch einmal Folgendes klarstellen:
> Artikel lesen
26.01.2012 09:49 Nach Erscheinen der Arbeitshilfe "einander anvertraut", die vor einigen Jahren von der Ehe- und Familienseelsorge in der Diözese Augsburg herausgegeben worden ist, gab es immer wieder Nachfragen nach Chorsätzen zu den darin enthaltenen Liedern. Der diözesane Arbeitskreis für Neue Geistliche Lieder (NGL) im Amt für Kirchenmusik hat nun ein Chorheft zur o. g. Arbeitshilfe erstellt bzw. ist inzwischen die 2. erweiterte Auflage des Chorheftes erschienen.
> Artikel lesen