Große Glocke der Pfarrkirche St. Anna in Waal (Landkreis Ostallgäu)

Der in der Barockzeit erhöhte Turm der Pfarrkirche St. Anna in Waal birgt in seiner unteren Glockenstube eine Glocke des berühmten Innsbrucker Geschütz- und Glockengießers Gregor Löffler, der zwischen 1524 und 1544 in den Diensten der Freien Reichsstadt Augsburg stand. Die hervorragende Qualität der Gußarbeit und der mächtige Klang der 1534 gegossenen Glocke bezeugen bis heute eindrucksvoll, dass ihr Schöpfer damals zurecht als einer der besten Gießer Europas gerühmt wurde. Die Glocke läutet an einem sehr schön gestalteten Holzjoch, das mit kunstvollen geschmiedeten Bändern versehen ist. Sie wurde gestiftet von Hans Jacob von Landau, Ritter zu Waal, und seiner Gemahlin Sophia. Die aufgegossene Inschrift des Ave Maria weist die Glocke als der Jungfrau Maria gewidmet aus.

 

Technische Daten:

Nominal d'+9, Durchmesser 150,5 cm, Höhe 123 cm