Aktuelles

 

16.10.2021 17:41 Durch die Kirchweihe wird ein profanes Gebäude dem weltlichen Gebrauch entzogen und in besonderer Weise als Ort des Gottesdienstes reserviert, in den Dienst des göttlichen Kultes gestellt, ja zum Ort der Gottesnähe, zum „Haus Gottes“ selbst. Die Kirche wird gleichsam zu einem „Himmel im Kleinen“, da Gott seinen Wohnsitz in ihr genommen hat und auch die Heiligen dort ihren Ort haben: nicht nur versinnbildlicht durch Heiligenbilder, sondern auch durch die Reliquien von Märtyrern und anderen Heiligen, die unter dem Altarstein bestattet werden.
> Artikel lesen
07.10.2021 13:33 Sehr geehrte, liebe Kolleginnen und Kollegen, leider konnte unser traditioneller Tag der Kirchenmusik 2020 coronabedingt nicht stattfinden, obwohl wir bereits alles eifrig geplant hatten. Dieses Jahr sind wir aufgrund der momentan Entwicklung der Pandemiesituation recht zuversichtlich, dass es gelingt einen gemeinsamen Tag für die Kirchenmusiker/inn/en in unserem Bistum durchzuführen. Passend zum Jahr der Orgel 2021 planen wir den Tag als „AUGSBURGER ORGELSPAZIERUNG“ mit folgendem Programm:
> Artikel lesen
27.09.2021 13:49 Ab sofort ist das "Liturgische Direktorium für das Bistum Augsburg 2022" online.
> Artikel lesen
23.09.2021 21:15 Der aus Osterzell in der Diözese Augsburg stammende früherere bayerische Innenminister Dr. Dr. Franz Xaver Schweyer wurde jetzt mit einer Gedenktafel im Ehrengang des Innenministeriums sowie der Benennung einer Straße direkt am Ministerium geehrt. Schweyer war aufgrund seines festen Glaubens und seiner staatspolitischen Überzeugungen bereits in den 20er Jahren des 20. Jhdt. Adolf Hitler mutig entgegengetreten. Er plante, Hitler des Landes zu verweisen, was aber an der Opposition scheiterte. Später wurde er dafür von Hitler unerbittlich verfolgt und verstarb an den Folgen der Haft. Das Bistum Augsburg ehrt Schweyer daher als Glaubenszeugen - die Deutsche Bischofskonferenz hat ihn in das "deutsche Martyrologium" aufgenommen.
> Artikel lesen
29.07.2021 07:00 Heute wird erstmals der neue Gedenktag der drei biblischen Geschwister Marta, Maria und Lazarus gefeiert. Papst Franziskus hat den liturgischen Kalender der Weltkirche erweitert. Außerdem sind drei Kirchenlehrer hinzugekommen: der hl. Abt Gregor von Narek und der hl. Priester Johannes von Ávila sowie die hl. Äbtissin Hildegard von Bingen, die bisher nur im deutschen Regionalkalender stand.
> Artikel lesen
22.06.2021 18:43 Da ist sie nun, die Glasarche! Ein Boot aus Glas. Und mehr als das: nicht einfach ein Boot! Sonst hieße es: Glas-Boot.
Sie heißt aber Glas-Arche. Arche, das war der ›Kasten‹ Noachs (Gen 6-8). Damit überstanden die Geschöpfe der biblischen Urgeschichte eine große Flut. Und hier? Hier gleitet diese Glasarche aus einer übergroßen, hölzernen Hand auf die grüne Wiese, – mitten in der Stadt, unmittelbar vor dem Dom. – Sie ist da. – Und konfrontiert uns allesamt, jeden und jede, die des Weges kommen – ja, womit? Mit uns selbst, mit unseren Wünschen und Ängsten! Man setze sich ihr aus und folge den eigenen Assoziationen: ein Flüchtlingsboot, ein Mahnmal der Brüchigkeit menschlicher Existenz, ein Aufruf zur gesellschaftlichen Selbstbesinnung? Ist es schon oder noch nicht zu spät ...
> Artikel lesen
25.05.2021 13:17 Im Augsburger Stadtteil Pfersee wurde am Pfingstsonntag 2021 im Rahmen einer Messfeier in Herz Jesu und eines kleinen Festaktes vor Ort die Benennung eines Weges nach dem Augsburger Glaubenszeugen Wolfgang Bernheim gefeiert.
> Artikel lesen

Gottesdienstübertragungen - Die Feier des österlichen Geheimnisses 2021

23.03.2021 22:04 Hier finden Sie Sie Hinweise zu Gottesdienstübertragungen während der Heiligen Woche in Fernsehen, Hörfunk und Internet-Livestream. Gottesdienstübertragungen der Heiligen Woche und der Osterzeit (307 kB)
25.01.2021 15:58 Am Sonntag, 31. Januar, wird in den (Erz-)Bistümern Deutschlands der „Sonntag des Wortes Gottes“ begangen. Er steht unter dem Leitwort „… das Reich Gottes ist mitten unter euch“ (Lk 17,21). Dieser Tag wurde von Papst Franziskus mit dem Motu proprio Aperuit illis im September 2019 eingeführt und erstmals im Januar des vergangenen Jahres gefeiert.
> Artikel lesen
20.01.2021 16:14 Der heilige Josef war früher einmal so beliebt, dass er zum Namenspatron unzähliger Christen wurde. In Bayern wäre zuallererst Joseph Ratzinger zu erwähnen, der spätere Papst Benedikt XVI. Im Jahr 1890 gehörte „Josef“ noch zu den dreißig beliebtesten Vornamen; heute steht er nur noch auf Platz 441 der Vornamenhitliste. Doch im katholischen Glauben hat Josef einen bleibenden, festen Platz. Er ist Patron zahlreicher Kirchen und Bruderschaften. Nicht zuletzt ist er der Patron der katholischen Kirche.
> Artikel lesen