Aktuelles

17.03.2020 14:00 Obwohl wir Christen uns wegen der Ausbreitung des Corona-Virus derzeit nicht mehr zum Gottesdienst versammeln können, gibt es vielfältige Möglichkeiten im Gebet und im Hören auf Gottes Wort geistlich mit Gott und miteinander als Kirche verbunden zu bleiben.
> Artikel lesen
27.02.2020 15:45 Die Feier der drei österlichen Tage (Triduum paschale) ist das höchste und älteste Fest der gesamten Christenheit. Ein Schreiben von Diözesanadministrator Prälat Dr. Bertram Meier zur Vorbereitung auf die Kartage wurde soeben zu Beginn der Fastenzeit an alle Pfarreien im Bistum Augsburg verschickt und als gefaltetes Einlageblatt gedruckt.
> Artikel lesen
27.02.2020 12:00 Am 18. März wurde bis zur Liturgiereform das Fest des heiligen Narcissus gefeiert. Er bekehrte die Prostituierte Afra, die daraufhin den Märtyrertod erlitt, und weihte ihren Onkel Dionysius (oder Zosimus) zum ersten Bischof von Augsburg. 
> Artikel lesen
31.01.2020 01:00 Am 2. Februar feiert die Kirche das Fest der Darstellung des Herrn, die sogenannte Praesentatio Domini. Der Name des Festes verweist darauf, dass Maria und Josef das kleine Kind Jesus dem göttlichen Vater zum Präsent, zum Geschenk gemacht haben.
> Artikel lesen
11.12.2019 17:18 Das Bistum Augsburg ist reich an Wallfahrtsorten. Die Gläubigen pilgern seit Jahrhunderten zu diesen besonderen Stätten der Gnade, um Heil an Leib und Seele zu finden oder zumindest Trost in schwerer Not. Über 200 Wallfahrtsorte laden die Gläubigen zu Einkehr und Gebet, Sakramentenempfang und Prozessionen ein. Viele Wallfahrtsorte haben eine jahrhundertelange Geschichte, die oft mit wunderbaren Ereignissen und Gebetserhörungen verbunden ist und vielfach im Zusammenhang mit Gräbern von Heiligen oder deren Reliquien steht.
> Artikel lesen
04.11.2019 14:49 Im Advent 2019 wird erstmals ein neuer liturgischer Gedenktag begangen, der an das Heiligtum des Hauses von Nazaret erinnert – das Loreto-Heiligtum.
> Artikel lesen
31.10.2019 12:00 An Allerheiligen und Allerseelen gedenken viele Menschen traditionell ihrer Verstorbenen in Gottesdiensten und Friedhofsgängen. Doch hinter diesen beiden Festen steckt noch viel mehr an Theologie, Geschichte und Brauchtum als "nur" die Erinnerung an die, die uns bereits vorausgegangen sind.
> Artikel lesen
15.10.2019 14:00 Liturgisches Direktorium Das Liturgische Direktorium, also der verbindliche diözesane Kalender für den Gottesdienst (Stundengebet und hl. Messe) im Kalenderjahr 2020, ist seit heute online abrufbar unter: www.bistum-augsburg.de/direktorium
> Artikel lesen
25.04.2019 15:38 Die Auswahl ist schwierig, da der Büchermarkt schier unüberschaubar ist. Die Hauptabteilung VI für Grundsatzfragen hat eine Liste mit empfehlenswerten Erstkommunionbüchern zusammengestellt.
> Artikel lesen

Am 29. Mai feiert die Kirche den neuen Heiligen
Liturgischer Gedenktag des heiligen Papstes Pauls VI.

07.02.2019 18:21 Die Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung hat am 25. Januar 2018 per Dekret die Einfügung eines neuen liturgischen Gedenktages bekannt gemacht: Papst Franziskus hat verfügt, dass "die liturgische Feier des heiligen Papstes Pauls VI. am 29. Mai als nichtgebotener Gedenktag in den Römischen Generalkalender aufgenommen wird". Franziskus hatte Paul VI. am 19. Oktober 2014 selig- und am 14. Oktober 2018 heiliggesprochen. Nun kann dessen liturgisches Gedenken weltweit am 29. Mai begangen werden. An diesem Tag im Jahre 1920 hatte Giovanni Battista Montini, wie der Heilige mit bürgerlichem Namen hieß, von Bischof Giacinto Gaggia in Breschia die heilige Priesterweihe empfangen. Die liturgischen Texte in lateinischer Sprache für die Messe und das Stundengebet finden sich hier. Solange es keine entsprechenden deutschen Texte gibt, kann man auf die Commune-Texte Hirten der Kirche zurückgreifen. Das Dekret über die Aufnahme der liturgischen Feier des heiligen Papstes Pauls VI. in den Römischen Generalkalender ist hier zu finden.