Kolpingsfamilie Mindelheim

  

 

 

AUSBLICK und WEITERE TERMINE:

 Hier könnt Ihr die Termine per pdf herunterladen:

 

29.09.2019                     Spendenlauf der Kolpingsfamilien Unterallgäu

Am Sonntag, den 29.09.2019, veranstaltet die Kolpingsfamilie Mindelheim einen Spendenlauf zugunsten der „Tafel“ in Mindelheim.

Die Teilnehmer können zwischen zwei Laufstrecken wählen: entweder ein Rundweg mit

3 km oder 6 km, es geht leicht hügelig durch Wald und Feld. Wer noch möchte, kann sich den Naturlehrgarten ansehen, der an diesen Strecken liegt. Ob wandern, walken oder joggen, jeder kann die Strecke in seinem Tempo zurücklegen, auch für Familien mit Kinderwagen sind die Wege geeignet.

In unserem Bezirk Unterallgäu wurde dieser Spendenlauf, zugunsten sozialer Einrichtungen,   bereits von den Kolpingsfamilien in Legau, Babenhausen und Ottobeuren durchgeführt.

 

Start ist am Sonntag, 29.09.2019      zwischen 10:00 Uhr und 14:00 Uhr

an der Studienkirche des Maristenkollegs,  Champagnatplatz 4, 87719 Mindelheim

 

Bei der Anmeldung wird eine Gebühr von 1 € pro km fällig, jeder Teilnehmer erhält einen Streckenplan

Im Anschluss gibt es, für eine freiwillige Spende, einen kleinen Imbiss, Kuchen und Getränke.

 

Die Veranstaltung findet nur bei trockener Witterung statt.

 

Ansprechpartner: Thomas Schnabel, Tel.: 08261 8254 oder 01719927167

 

12. Oktober 2019          Wandern mit Anselm

14:00 Uhr                      Heuer wandern wir auf dem westlichen

                                      Besinnungsweg in Mittelneufnach.

                                      Wir treffen uns  am Busbahnhof und bilden

                                      Fahrgemeinschaften.

 

08. Dezember 2019      Kolpinggedenktag

10:00 Uhr                      Hl. Messe in St. Stephan

                                      Anschließend gemeinsames Mittagessen

                                      im Theatereck/Forum

 

28. Dezember 2019     Waldweihnacht

                                     Treffpunkt um 18:00 Uhr am Kirchplatz

 

 

  

Schön reden tut´s nicht,

die Tat ziert den Mann“

                   Adolph Kolping

 

In der Mitgliederversammlung für das Jahr 2018 am 09.03.2019 durfte die Kolpingsfamilie Mindelheim Herrn Diözesanpräses Alois Zeller begrüßen.

Dieser informierte die Mitglieder über die Kolpingsstiftung- Rudolf Geiselberger „Werkzeug für eine bessere Welt“.

Außerdem konnte Herr Thomas Schnabel (1.Vorsitzender) 8 Mitglieder für Ihre langjährige Treue zur Kolpingsfamilie ehren.

 

Unser Bild (Jasmin Weinzierl) zeigt (von links nach rechts): Dekan Andreas Straub (Ortspräses), Annemarie Leis (40 Jahre),  Mathias Kotonski (40 Jahre), Dieter Jahn (40 Jahre), Adolf Häfele (65 Jahre), Thomas Schnabel (40 Jahre) und Diözesanpräses Alois Zeller.

Nicht anwesend waren: Franz Xaver Ganz (70 Jahre), Josef Urlbauer (40 Jahre) und Josef Reicherzer (40 Jahre)

 

 

In unseren Handys bzw. Smartphones sind wertvolle Erze und Metalle verbaut – Rohstoffe, die oft unter menschenunwürdigen Bedingungen im Kongo abgebaut werden. Die Menschen, die diese Stoffe aus dem Boden holen, sind oft schlimmster Gewalt ausgesetzt. Viele Menschen sind deshalb auf der Flucht oder versuchen zu fliehen.

 

Die gespendeten Handys werden recycelt, um die wertvollen Rohstoffe zu gewinnen. Ein Anteil des Erlöses geht zu gleichen Teilen an missio und das Kolpingwerk Deutschland. Das Kolpingwerk Deutschland unterstützt mit seinem Anteil die Bewusstseinsbildung für die Bekämpfung von Fluchtursachen; missio finanziert mit seinem Anteil Hilfsprojekte im Kongo.

 

Die Schumacher, von Pidoll GbR in Köln ist der rechtliche Träger und Betreiber des Handy-Rücknahmesystems Mobile-Box. Sie führt die Handysammlung durch, bereitet geeignete Geräte für den Wiederverkauf auf und sorgt für das fachgerechte Recycling der Rohstoffe.

 

Die Kolpingsfamilie Mindelheim hat sich mit großem Erfolg beteiligt und  in den letzten Wochen über 200 Handys gesammelt, diese werden in Kürze per Post verschickt.

Nähere Informationen im Internet unter www.kolping.de/handyaktion