Ministrieren in Corona-Zeiten

01.03.2021 15:44

(katholisch1.tv) Viele Menschen in Kurzarbeit, viele Schüler und Eltern im Homeoffice, Besuchsbeschränkungen in Altenheimen, Gottesdienste nur unter bestimmten Auflagen – die Liste der Einschränkungen während der Corona-Krise ließe sich noch weiter fortsetzen. Auch für Ministranten sind die Aufgaben ganz anders geworden. Was die Auflagen während und neben den Gottesdiensten für sie bedeuten, darüber haben wir mit Benjamin Nägele gesprochen. Er ist Oberministrant in Ottobeuren und zuständig für rund 170 Messdiener.