Missbrauchsbeauftragter Andreas Hatzung im Interview

22.12.2020 11:16

(katholisch1.tv) Es ist ein dunkles Kapitel der Kirche: Die Missbrauchsfälle, die in den vergangenen Jahren aufgedeckt worden sind. Die Kirche muß damit umgehen und geht damit um. Ein Weg dazu sind die unabhängig arbeitenden Missbrauchsbeauftragten, die es auch bei uns im Bistum gibt. Seit dem 1. Oktober gehört der promovierte Jurist Andreas Hatzung dazu: Er war viele Jahre lang Direktor des Katholischen Schulwerks in Bayern und vorher als Staatsanwalt und Richter tätig. Ein erfahrener Jurist also. Seit zwei Jahren ist er eigentlich im Ruhestand, jetzt widmet er seine Arbeitskraft der Aufarbeitung von Missbrauchsfällen.