Aktuelles

Pfarrblatt Mai 2020

Liebe Mitglieder der Pfarreiengemeinschaft Bliensbach, liebe Kinder und Jugendliche, liebe Schwestern und Brüder!

Seit Montag, 04.05.2020 dürfen wir wieder öffentliche Gottesdienste feiern. Diese unterliegen jedoch einem genauen Schutzkonzept, das wir in gegenseitiger Sorge gewissenhaft einhalten müssen. Darum möchten wir Sie und Euch über diese Ausführungsbestimmungen für öffentliche Gottesdienste informieren:

Alle Gottesdienstbesucher sind während des kompletten Gottesdienstes verpflichtet, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Bitte bringen Sie diese selbst von zu Hause mit. Wenn Sie Fieber oder Symptome einer Atemwegserkrankung an sich feststellen, müssen wir Sie bitten, zu Hause zu bleiben. Auch Personen, die mit COVID 19 infiziert oder an COVID 19 erkrankt sind, dürfen nicht teilnehmen. Falls Sie vom Gesundheitsamt als Kontaktperson der Kategorien I oder II eingestuft wurden, ist es uns ebenso untersagt, Ihnen Zutritt zu erlauben.

An diesem Wochenende, 09./10.05.2020 finden die Messfeiern in unserer Pfarreiengemeinschaft Bliensbach in den Pfarrkirchen Modelshausen am Samstag um 19.00 Uhr und am Sonntag um 10.00 Uhr in Hirschbach statt. Am darauffolgenden Wochenende, 16./17.05.2020 finden dann die Gottesdienste am Samstag um 19.00 Uhr in Hirschbach und am Sonntag um 10.00 Uhr in Modelshausen statt. Die Kirchen werden 30 Minuten vor Gottesdienstbeginn aufgesperrt. Ab diesem Zeitpunkt kann der Einlass gewährt werden. Dabei muss in jedem Gottesdienst der Mindestabstand zwischen den einzelnen Gottesdienstteilnehmern, die nicht in einer häuslichen Gemeinschaft zusammenleben, unbedingt 2 Meter betragen (Paare und Hausgemeinschaften sitzen an einem gemeinsamen Platz). Unter Beachtung dieser vorgeschriebenen Abstandsregelung verfügen wir über folgende Einzelplätze:

in Hirschbach für 28 Personen und in Modelshausen für 25 Personen. Die Emporen werden nicht zugänglich gemacht. Bitte bringen Sie das Gotteslob selber von zu Hause mit! Der Gemeindegesang ist auf ein Minimum zu reduzieren. Wir müssen in der Messfeier derzeit noch auf die Kommunionausteilung, auf Weihwasser und auf den Friedensgruß verzichten. Andere Gottesdienstformen (Maiandachten, Rosenkränze usw.) finden zunächst nicht statt. Wenn Sie in die Kirche kommen, werden Sie an den Eingängen von einem Ordner-Team empfangen. Dieses erfasst Ihren Namen auf Listen. Wenn mehr Besucher kommen, als Plätze zur Verfügung stehen, müssen wir tatsächlich den Zutritt begrenzen. Desinfektionsmittel stehen am Eingang bereit. Es erfolgt anschließend eine Begleitung durch das Ordner-Team zu den zugewiesenen Plätzen. Diese Plätze sind markiert. Es gibt keine freie Platzwahl! Vor und nach dem Gottesdienst darf keine Gruppenbildung in bzw. vor der Kirche erfolgen. Mit diesen Schutzmaßnahmen beginnen wir zunächst an diesem Wochenende. Wir bitten Sie und Euch um Verständnis und Geduld dafür!

 

Liebe Mitglieder der Pfarreiengemeinschaft, liebe Kinder und Jugendliche, liebe Schwestern und Brüder!

 

Wir freuen uns, dass wir nach so langer Zeit wieder öffentliche Gottesdienste in unserer Pfarreiengemeinschaft feiern dürfen. Allen, die uns bei der Umsetzung des Schutzkonzeptes bisher mit Rat und Tat unterstützt haben bzw. auch weiterhin unterstützen, sagen wir ein herzliches Vergelt´s Gott! Es ist uns ein großes Anliegen, dass die Wiedereinführung der Gottesdienste nicht zu Streitigkeiten, Verletzungen oder anderen Zerwürfnissen führt. Vielmehr soll diese Genehmigung uns allen doch Zuversicht, ein Gefühl von rückkommender Normalität, die Begegnung mit Gott und seinem Sohn Jesus Christus und als Glaubensgemeinschaft wieder intensiver ermöglichen. So bitten wir Sie und Euch von ganzem Herzen, dass wir gemeinsam an einem Strang ziehen und zusammen dafür sorgen, geschützt und gesund zu bleiben.

Alles Gute und Gottes Segen wünschen Ihnen und Euch Pfarrer Pater Tomasz Wesolowski SSCC, Pfarrer Alois Roßmanith, Diakon Jürgen Brummer sowie alle hauptamtlichen Mitarbeiterinnen des Pfarrbüros Bliensbach!

 

Dankbrief von Pater Tomasz zu seinem 50. Geburtstag

                       

Liebe Angehörige unserer Pfarreiengemeinschaft, liebe Kinder und Jugendliche, liebe Schwestern und Brüder!

In dieser schwierigen Zeit des Coronavirus habe ich meinen 50. Geburtstag begangen. In dieser Situation war es nicht so einfach, allein zu feiern, aber so viele Geburtstagswünsche, Anrufe, Geschenke und Spenden für mein E-Bike haben mir sehr große Freude gemacht. Deshalb bedanke ich mich herzlich dafür. Wenn wir uns wieder sehen und treffen dürfen, bedanke ich mich bei Euch auch persönlich und die Feier meines Geburtstages holen wir selbstverständlich nach. Nun wünsche ich Euch Ausdauer und Gesundheit in dieser Zeit. Der auferstandene Christus bringt uns immer Hoffnung und Zuversicht und ER segnet und behütet uns in dieser Osterzeit auf allen unseren Wegen. Vergelt´s Gott!

Ihr Pater Tomasz Wesolowski SSCC

 

 

Kirchliche Solidarität erbittet in diesen Tagen das Osteuropa-Hilfswerk Renovabis.

Denn die Folgen des Corona-Virus treffen auch die Renovabis-Pfingstaktion.

Die Pfingstkollekte ist eine wesentliche Säule der Renovabis-Projektarbeit. Aber durch die weiterhin starken Beschränkungen des öffentlichen Lebens sind kaum Veranstaltungen in unseren Gemeinden möglich und die Zahl der Gottesdienstbesucher bleibt eingeschränkt. Dennoch geht die Arbeit in den zahlreichen Hilfsprojekten weiter. Menschen in der Ukraine, dem Beispielland der diesjährigen Pfingstaktion, aber auch in zahlreichen anderen Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas, sind auf unsere Solidarität angewiesen.

Daher wenden wir uns heute mit folgender Bitte an Sie: Unterstützen Sie die Kollekte großzügig. Das kann mit einem durch die Aufschrift „Pfingstspende“ gekennzeichneten Briefumschlag zur Abgabe an das Pfarrbüro geschehen. Außerdem können Sie Ihre Kollekte auch direkt an Renovabis spenden. Das geht per:

www.renovabis.de/pfingstspende oder: Renovabis e.V., Bank für Kirche und Caritas eG,

DE94 4726 0307 0000 0094 00, GENODEM1BKC  

  

 

 

Liebe Mitglieder der Pfarreiengemeinschaft, liebe Kinder und Jugendliche,

liebe Schwestern und Brüder!

 

Mit dem Schreiben vom 2. Mai 2020 wurde uns vom Generalvikariat mitgeteilt, dass gemeinschaftliche Bittgänge, Flurumgänge, Prozessionen und Wallfahrten derzeit leider nicht möglich sind und abgesagt werden müssen. Somit entfallen auch in unserer Pfarreiengemeinschaft Bliensbach alle geplanten Bittgänge und Flurumgänge.

Auch die Sternwallfahrt zum Stettener Kreuz an Christi Himmelfahrt wurde bereits abgesagt.

Fronleichnamsprozessionen finden in diesem Jahr leider ebenfalls nicht statt.

Nachrichten aus dem Pfarrbüro

Bitte beachten Sie, dass das Pfarrbüro weiterhin für den allgemeinen Besucherverkehr geschlossen bleibt. Sie können aber trotzdem telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen. In wichtigen Angelegenheiten kann nach einer entsprechenden Terminvereinbarung ein Einlass in das Pfarrbüro erfolgen. Hierbei bitten wir Sie dringend, auf die Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften (2 Meter Abstand und Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung) zu achten.

 

Bitte wenden Sie sich in der Zeit vom 02. bis 10. Juni 2020 in dringenden Angelegenheiten an Pfarrer Alois Roßmanith, Tel. und Fax 08272/2465

 

Bischofsweihe am 6. Juni

Wegen der Corona-Krise musste der ursprüngliche Termin für die Weihe und Amtseinführung des ernannten Bischofs von Augsburg, Dr. Bertram Meier abgesagt werden. Nun steht der neue Termin fest: Samstag, 6. Juni um 10.00 Uhr im Hohen Dom zu Augsburg. Die Bischofsweihe und die Amtseinführung im Hohen Dom werden unter Einhaltung der geltenden, mit dem Staat abgestimmten Vorgaben stattfinden. Details hierzu, etwa den teilnehmenden Personenkreis betreffend, werden noch bekannt gegeben. Sie hängen sehr von den im Juni geltenden Hygienevorgaben ab. Der BR wird die Weiheliturgie live im Bayerischen Fernsehen und im Radio übertragen.

„Stille“ Ulrichswoche im Zeichen von Corona

Für unser Bistum Augsburg ist die Ulrichswoche 2020 zwar nicht abgesagt worden, aber sie findet in stiller Weise statt: Es werden keine der sonst üblichen großen Gottesdienste gefeiert. Jedoch ist vom 03. – 12. Juli 2020 der Ulrichsschrein wie gewohnt für das stille Gebet am rechten Seitenaltar der Ulrichsbasilika aufgebahrt.