Videos - Bistum Augsburg

Im Videoarchiv ist eine Auswahl an Beiträgen eingestellt, die katholisch1.tv für seine wöchentliche Magazin-Sendung bei Augsburg.tv und TV Allgäu produziert hat. Die Filme sind deshalb direkt mit dem YouTube-Kanal von katholisch1.tv verlinkt. Informationen über die Sendezeiten des Magazins finden Sie bei katholisch1.tv.

 

15.05.2013 12:00 Pferd in der Lasagne, vermeintliche Bio-Eier aus Massentierhaltung oder Mineralölrückstände in Schoko-Adventskalendern -- so langsam kann uns Verbraucher wohl kein Nahrungsmittelskandal mehr schocken....dafür bringen sie uns zum Nachdenken: über sinnvolle Ernährung, Nachhaltigkeit und fairen Einkauf. Unter dem Titel „Hier fliegen die Tomaten -- regional, fair und biologisch klug kaufen?" hat zuletzt der „Arbeitskreis Nachhaltigkeit" der Katholischen Arbeitnehmerbewegung im Bistum Augsburg zu einer Podiumsdiskussion eingeladen....und was Tomaten mit Kirche zu tun haben, erfahren.
> Artikel lesen
15.05.2013 12:00 Das Bistum Augsburg setzt ein weiteres Zeichen für den Schutz unserer Umwelt: Ab 2014 wird der von den rund 1.000 Pfarreien und sonstigen Einrichtungen der Diözese bezogene Strom zu 100 Prozent aus Wasserkraftwerken in Bayerisch-Schwaben gewonnen. Auf diese Weise werden pro Jahr rund 8.000 Tonnen CO2 eingespart. Auf welche Weise sich das Bistum Augsburg darüber hinaus für Klima und Umwelt engagiert, weiß der Umweltbeauftragte Christoph Wessel.
> Artikel lesen
13.05.2013 15:11 Menschen mit Behinderung sollen allen anderen Menschen in Deutschland gleichgestellt sein. Bremen ist hierbei Vorreiter. Dort werden nach und nach alle Förderschulen geschlossen und die Kinder lernen schließlich mit allen gemeinsam. Soweit ist Bayern nicht, doch auch hier bemühen sich besonders Behindertenwerkstätten darum, die von Ihnen betreuten Personen besser in die Gesellschaft einzubinden. In Günzburg hat jetzt die Aktion Mensch mit den dortigen Albertus Magnus-Werkstätten zu einer Stadtrallye und einem „Spiel ohne Grenzen" eingeladen. Beteiligt haben sich auch Schulen vor Ort, ein Azubi-Team der AOK und die Ulrichswerkstätten aus Schwabmünchen.
> Artikel lesen
08.05.2013 14:17 Beim Stichwort „Inklusion“ geht es darum, wie Menschen miteinander umgehen. Es geht darum, behinderten Menschen die Teilhabe am Leben und in der Gesellschaft zu ermöglichen, sie nicht zu behindern. Es geht um ein Menschenbild, das alle Menschen einbezieht, ohne Ausnahmen zu machen. Das Gegenteil wurde im Dritten Reich praktiziert. Damals wurde eine Unterscheidung gemacht, Menschen wurden aufgrund ihrer Behinderung als lebensunwürdig eingestuft – und im Rahmen des Euthanasieprogramms ermordet. Aufgrund dieser bitteren, geschichtlichen Erfahrung ist die Sensibilität für dieses Thema in Deutschland besonders groß – und sie muß es auch sein. Das medizinische Können schreitet voran, und die Ethik muß sich bemühen, Schritt zu halten. Bei einem Fachgespräch im Tagungszentrum des Klosters Irsee haben sich Vertreter der Lebenshilfe mit Weihbischof Anton Losinger getroffen, um genau diese Fragestellungen zu erörtern.
> Artikel lesen
06.05.2013 13:43 ... mit diesen Worten ermutigte Bischof Konrad Zdarsa die 4 jungen Männer, die ihrer Berufung gefolgt sind und am Samstag zu Diakonen geweiht worden sind. Sie gaben dabei ihr Weiheversprechen und gelobten Gehorsam. Dabei legten sich die Männer zum Zeichen ihrer Demut auf den Boden vor dem Altar. Nach der Weihe wurden den neuen Diakonen ihre liturgischen Gewänder umgelegt. Zum Abschluss gratulierte Bischof Zdarsa ihnen herzlich und wünschte ihnen für ihre Tätigkeit alles Gute und viel Kraft. Als Diakone werden sie nun zunächst Priester bei deren Arbeit unterstützen. Sie selbst werden in einem Jahr die Priesterweihe empfangen.
> Artikel lesen
03.05.2013 13:49 Seit drei Jahren gibt es in Bayern die Gebetsinitiative "Mit Maria auf dem Weg". Bis zum Jahr 2017 wird sie die daran teilnehmenden Wallfahrer in alle bayerischen Bistümer führen. Damit soll das 100-jährige Jubiläum der Erhebung Marias zur Schutzpatronin des Freistaates gefeiert werden. Diesjährige Station war die Wallfahrtskirche Bogenberg bei Straubing in der Diözese Regensburg. Mit dabei war neben Bischof Zdarsa auch Gläubige aus unserem Bistum Augsburg.
> Artikel lesen
03.05.2013 12:10 Vernachlässigt und bisweilen auch versteckt wurden Menschen mit Behinderung in vielen osteuropäischen Ländern während der Zeit des Kommunismus. Mit der Wende hat sich zwar Einiges verändert, dennoch sind das Miteinander und die Barrierefreiheit im Osten Europas heute noch stark eingeschränkt. Genau darauf will die diesjährige Pfingstaktion des katholischen Hilfswerks Renovabis hinweisen. Unter dem Motto „Das Leben teilen – Solidarisch mit behinderten Menschen in Osteuropa“ wirbt sie für mehr Unterstützung. Im Rahmen der Aktion war nun Joanna Gromadzka im Bistum Augsburg zu Gast. Die Polin leitet die Arche in Warschau – eine Einrichtung, in der Menschen mit und ohne Behinderung auf christlicher Basis zusammenleben. Ein Pendant ist das Regens-Wagner-Werk in Dillingen. Joanna Gromadzka hat es besucht.
> Artikel lesen
02.05.2013 13:52 Es waren rund 150 Jugendliche aus dem ganzen Bistum Augsburg, die am vergangenen Wochenende in der Bobinger Mittelschule ihr Lager aufgebaut und die Schulturnhalle zu ihrem Treffpunkt gemacht haben. Aber nicht um zu lernen oder zu sporteln, sondern um Gott nahe zu sein - nämlich beim Bobinger Prayerfestival. Drei Tage lang fanden auf diesem ungewöhnlichen Terrain Workshops, Diskussionen oder Begegnungsrunden statt. Im Mittelpunkt aber stand zu jedem Zeitpunkt das Gebet.
> Artikel lesen
02.05.2013 13:51 Die Aufregung war groß als Anfang der Woche gemeldet wurde, dass Erzbischof Robert Zollitsch künftig auch Frauen als Diakone zulassen wolle. Die Richtigstellung kam postwendend. Zollitsch sei es um neue kirchliche Dienste und Ämter gegangen, die auch Frauen offen stehen könnten. – Es ging nicht um das Diakonat. Aber es geht natürlich darum, wie Frauen mehr eingebunden werden können. Vergangenes Wochenende haben sich rund 350 KDFB-Mitglieder aus allen Regionen der Diözese Augsburg im Haus St. Ulrich zu ihrer Delegiertenversammlung getroffen. Selbstbewusst und humorvoll tauschten sich die Frauen über ihre Arbeit in der Kirche aus und sprachen mutig an, was sie zukünftig in der Kirche brauchen, damit sie sich weiter engagieren.
> Artikel lesen
26.04.2013 13:00 Wenn ein Bischof zur Schule geht, dann tut er das auch, um zu lernen, aber nicht nach Lehrplan. Als Bischof Konrad Zdarsa an diesem Donnerstag die "Franz von Assisi"-Schule in Augsburg besucht hat, wollte er die Kinder kennenlernen. Denn die Kinder sind die Zukunft der Gesellschaft und auch der Kirche. Für die Kinder der katholischen freien Volksschule war der Besuch von ihrem Bischof natürlich etwas ganz besonderes und so hatten sie sich, zusammen mit den Lehrern, auch einiges einfallen lassen, damit sich der Bischof in ihren Räumen wohlfühlen würde.
> Artikel lesen