Kriegergedächtniskapelle

Kriegergedächtniskapelle, Zollstraße

Den Frieden anmahnen

erbaut 1922

Gedenktag: Volkstrauertag

Reizend liegt sie auf dem Hügel über dem Bergwaldweg und schaut auf Scheidegg herunter. Ein Kreuzweg mit 14 Stationen führt zur Kriegergedächtniskapelle hinauf. Oben angekommen, überrascht die mächtige Kopfskulptur eines Soldaten. Eltern haben das Denkmal für ihren Sohn, der nicht mehr aus  dem Krieg heimkehrte, in Stein hauen lassen.

Die Kriegergedächntiskapelle selbst ist einfach gehalten. Tafeln mit den Namen der Toten erinnern an die Opfer der beiden Weltkriege und mahnen zum Frieden. Sollte  man die Kriegerdächntiskapelle nicht lieber umtaufen und Friedenskapelle nennen?

Altar