Ecce-Homo-Kapelle Niederraunau - Raiffeisenstr.

Die Kapelle wurde 1728 aus Mitteln einer Überlassung des Grafen Antoni von Wellenstein erbaut, wobei nur der Apsisbereich gemauert und das Langhaus aus Holz gefertigt war. 1780 veranlasste der ansässige Eremit Johannes Spindler den Ausbau in massiver Ausfüh-rung, wie wir die Kapelle heute kennen. 1864 wurde die Glocke geweiht.

Heute wird die Kapelle für Andachten und zum Gebet genützt. Während der letzten Renovierung diente sie auch monatelang als Notkirche. Von Karfreitagabend bis zur Auferstehungsfeier befindet sich in der Kapelle das Heilige Grab.

 

Ecce-Homo: die lebensgroße Figur befindet sich seit 1728 über dem Altar.