Familienarbeit

 

Familienarbeit ist ein zentrales Element unserer Arbeit. Wir möchten mit ihnen als Eltern vertrauensvoll, wertschätzend, empathisch, offen und in regelmäßigem Austausch zusammenarbeiten. Wir bieten daher einen sicheren Rahmen, eine familiäre, professionelle und harmonische Atmosphäre, ein einladendes Klima für Sie als Familie. Wir unterstützen Sie auf verschiedene Art und Weise z.B. Beratung, ein offenes Ohr, und bieten bei Bedarf Hilfe an.

                                                                                                                                                    

                                                                                                                                                    

Arten der Familienarbeit

Wir arbeiten hier mit verschiedenen Arten der Familienarbeit, um eine für beide Seiten gewinnbringende, vertrauensvolle und wertschätzende Beziehung zu pflegen.

  • Tür- und Angelgespräche
  • einmal pro Jahr ein Entwicklungsgespräch zu Ihrem Kind
  • Elterngespräche nach Bedarf
  • Zu Beginn des Jahres ein Elternabend zum Vorstellung des Kindergartenjahres
  • immer wieder thematische Elternabende unter dem Jahr
  • anonyme Elternumfrage einmal pro Jahr bezüglich der Zufriedenheit
  • monatlicher Elternbrief und andere Informationsträger
  • Elterncafé zum kennenlernen der anderen Eltern (organisiert durch den Elternbeirat)
  • Möglichkeit im Kindergarten zu Hospitieren und unseren Alltag zu erleben
  • uvm.

 

Elternbeirat

Im September/Oktober jedes Jahres wird der Elternbeirat, bestehend aus mind. sechst Eltern, von den Eltern vorgeschlagen und gewählt. Die Amtszeit beträgt ein Kindergartenjahr und hier finden 3-4 Sitzungen mit der Leitung oder stellv. Leitung der Einrichtung statt.

Der Elternbeirat hat laut BayKiBiG Art. 14 folgende Aufgaben:

(1) Zur Förderung der besseren Zusammenarbeit von Eltern, pädagogischem Personal und Träger ist in jeder Kindertageseinrichtung ein Elternbeirat einzurichten. Soweit die Kindertageseinrichtung Kinder ab Vollendung des dritten Lebensjahres betreut, soll der Elternbeirat zudem die Zusammenarbeit mit der Grundschule unterstützen. (2) Der Elternbeirat wird von der Leitung und dem Träger informiert und angehört, bevor wichtige Entscheidungen getroffen werden. Der Elternbeirat berät insbesondere über die Jahresplanung, den Umfang der Personalausstattung, die Planung und Gestaltung von regelmäßigen Informations- und Bildungsveranstaltungen für die Eltern, die Öffnungs- und Schließzeiten und die Festlegung der Höhe der Elternbeiträge. (3) Die pädagogische Konzeption wird vom Träger in enger Abstimmung mit dem pädagogischen Personal und dem Elternbeirat fortgeschrieben. (4) Ohne Zweckbestimmung vom Elternbeirat eingesammelte Spenden werden vom Träger der Kindertageseinrichtung im Einvernehmen mit dem Elternbeirat verwendet.