Pater Norbert Becker

Song für „Fridays for Future“

11.01.2022 07:35

Pater Norbert Becker aus der Oase Steinerskirchen hat bei Youtube einenSong für „Fridays for Future“ veröffentlicht. Mit diesem musikalischen Beitrag will er einen Beitrag zur Unterstützung dieser Initiative leisten.

Um Schöpfungsverantwortung geht es in dem Lied von Pater Norbert Becker und vielen Mitwirkenden (Foto: Youtube)

Wie Pater Norbert gegenüber dem Fachbereich „Kirche und Umwelt“ betont, hängt dieses Anliegen eng mit der Arbeit der Oase Steinerskirchen zusammen. „Dort betreiben wir Herz-Jesu-Missionare bereits seit Jahren einen Biolandhof. Auch im Tagungshaus setzen wir bewusstseinsbildende Akzente mit Blick auf gesunde Ernährung, nachhaltiges Wirtschaften, regionalen Einkauf und, soweit möglich, Bioprodukte.“ Das Abwasser von Steinerskirchen durchläuft eine Pflanzenkläranlage; bereits vor Jahren wurde das gesamte Heizsystem auf Hackschnitzel umgestellt.

Pater Norbert hat aber auch eine sehr persönliche Motivation für diesen Song: „Wenn ich christlich denke und den Nächsten liebend in den Blick nehme, dann sehe ich vor allem jene, die nach uns kommen. Und diese Nächsten sind dann nicht mehr irgendwelche Nachbarn und Mitmenschen, sondern die Kinder und Jugendlichen, denen wir Erwachsene eine möglichst gesunde Zukunft hinterlassen sollten.“ Auch wenn Fridays for Future von vielen kritisiert und sogar angefeindet würden, hätten sie doch unwiderrufbar vernünftige Akzente gesetzt und etwas laut gemacht, was vielen jungen Leuten unter den Nägeln brennt: „Die Sorge um eine Welt, die einen heilen und gesunden Lebensraum darstellt. Genau das ist mit meinem Verständnis von Schöpfungsverantwortung im christlichen Sinn vereinbar und muss unterstützt werden. Da haben uns die jungen Leute was vorgemacht, das neidlos honoriert werden muss.“

Auch für den Textautor des Songs, Franz-Josef Ruwe, der mit Pater Norbert Becker schon viele Neue Geistlicher Lieder geschrieben hat, ist die persönliche Lebenssituation sehr wichtig. „Die Ziele von Fridays for Future sind mir wichtig, weil ich selber Kinder und Enkelkinder habe. Deshalb mache ich mich dafür stark“. Im Song heißt es unter anderem: "God's creation is in danger, to this we can't be blind” (Gottes Schöpfung ist gefährdet, dafür können wir nicht blind sein).

Verantwortlich für die Studioarbeit und den Videoschnitt ist Martin Seiler, Vocal-Choach und Leiter des à-capella-Chores Greg is Back. „Ich bin froh, dass ich Martin für dieses Projekt gewinnen konnte“, blickt Pater Norbert auf die Zusammenarbeit mit ihm zurück.

Entstanden ist der Song in der zweiten Jahreshälfte 2021. Der erste Schritt dafür war eine Demo-Version mit Pater Norbert am Piano, zu der die Mitwirkenden – sie sind unterhalb des Videos auch alle angeführt –  gespielt und gesungen haben. Während des Entstehens des Videos gab es immer wieder Ruhepausen und kreative Phasen zum Neu-Konzipieren und Planen. Sie dienten auch dazu, weitere Mitwirkende für das Projekt zu gewinnen.

(Text: Karl-Georg Michel)