Schöpfungspreis

2. Platz für die Kolpingjugend

31.01.2022 07:27

Mit ihrem Projekt „Umwerfend ANDERS. Nachhaltigkeit trifft Zukunft“ hat die Kolpingjugend Diözesanverband Augsburg das Thema Nachhaltigkeit für Jugendliche greifbar gemacht und beim Schöpfungspreis einen zweiten Platz gewonnen.

Angelehnt an die Misereor-Fastenaktion 2021 „Es geht! ANDERS“ veranstaltete das Projektteam auf Diözesanebene von Januar bis April 2021 Jugendaktionen für kirchliche und weltliche Jugendgruppen im Bistumsgebiet. Dadurch sollten die Jugendgruppen motiviert werden, sich trotz der Pandemie für soziale und ökologische Nachhaltigkeit zu engagieren.

Mitglieder der Kolpingjugend bei einer ihrer Aktionen. (Foto: Kolpingjugend)

Dabei wurden zwischen einer Start- und Abschlussaktion kleinere Aktionen wie zum Beispiel der Bau eines Insektenhotels oder der Besuch einer Müllverbrennungsanlage durchgeführt. All diese Aktionen ergaben anschließend im Digitalen ein großes Gesamtbild. Die thematisch-inhaltlichen Schwerpunkte lagen dabei auf Themen wie Fleischkonsum & Ernährung, Autofahren & Mobilität, Müllhalde Meer/Plastik, Flucht, Konsum & Lebensstil, Hunger & Durst, Energie sowie Klimawandel. An den Aktionen nahmen insgesamt 23 (nicht)kirchliche Gruppen teil.

Auch nach dem eigentlichen Projektzeitraum finden Interessierte auf der Homepage der Kolpingjugend Anregungen für nachhaltige Aktionen. Dort gibt es zudem einen weitreichenden Pool an Materialien, die Aspekte der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit behandeln.

Begründung der Jury: Die Jury fühlte sich von der Kombination zwischen Bewusstseinsbildung und konkretem Anpacken sowie vom hohen Wirkungsgrad des Projekts sehr angesprochen. Es bietet eine großartige Plattform für vielfältiges Engagement im Bereich der Schöpfung. Seine Dauerhaftigkeit ist durch die Homepage des Diözesanverbands mit seinem Ideen- und Materialpool gesichert.

 

Kolpingjugend-Umwerfend ANDERS

Schöpfungspreis