Schöpfungsgottesdienst

Die Wegkapelle von Hans Engel in der Nähe von Peterswörth (Foto: Eckhart Matthäus © Siegfried und Elfriede Denzel Stiftung)

Die bayernweite Zentralveranstaltung zur Ökumenischen Schöpfungszeit findet heuer im Bistum Augsburg statt. Sie steht unter dem Motto: „Damit Ströme lebendigen Wassers fließen“.

Wir freuen uns deshalb sehr, am Sonntag, 12. September zu Wallfahrten und einem ökumenischen Gottesdienst nach Gundelfingen/Peterswörth einladen zu dürfen. 

Bereits zuvor wird die Arbeitsgemeinschaft der Christlichen Kirchen in Deutschland (ACK) den Ökumenischen Tag der Schöpfung am Bodensee im Rahmen einer Schiffstour begehen, unter anderem auch in Lindau.

  

Bitte beachten Sie für das Programm am 12. September: Wir planen derzeit unter Corona-Bedingungen mit einer begrenzten Teilnehmerzahl.

Sollten Sie an den Wallfahrten oder am Gottesdienst teilnehmen wollen, bitten wir Sie deshalb um Ihre vorherige Anmeldung. Schicken Sie hierzu eine Mail an: kir­che.um­welt@bistum-​augsburg.de

Sollte sich an diesen Planungen wegen der Pandemie etwas verändern, werden wir Sie hier auf dieser Seite informieren.

Nachdem der Gottesdienst im Freien stattfinden wird, sind wir auch von den Witterungsverhältnissen abhängig. Ganz bestimmt wird es am 12. September schönes Wetter geben. Sollte dies aber nicht so sein, werden Sie es ebenfalls hier kurzfristig erfahren.

 

Wallfahrten am Sonntag, 12. September

Unser Programm beginnt am 12. September um 16.00 Uhr mit zwei Wallfahrten:

Wer zu Fuß zur Wegkapelle pilgern möchte, ist zu einer Wallfahrt mit Bischof Dr. Bertram Meier ab Peterswörth eingeladen. Sie beginnt vor der Pfarrkirche St. Peter und Paul (Peterswörther Straße 106) und führt auf Nebenwegen in rund drei Kilometern zur Wegkapelle.

Eine Radwallfahrt mit Regionalbischof Axel Piper beginnt ebenfalls um 16.00 Uhr.
Treffpunkt: Donaubrücke in Offingen, Radweg in Richtung Günzburg. 
Bitte beachten Sie hierbei: Sammeln Sie sich nur auf dem Radweg. Der Aufenthalt auf der relativ stark befahrenen Kreisstraße ist sehr gefährlich.
Am Treffpunkt selbst gibt es keine Parkplätze. Wir empfehlen Ihnen deshalb, schon vorab eine Radltour dorthin zu unternehmen.

 

Gottesdienst an der Weg-Kapelle der Denzel-Stiftung

Im Anschluss an diese Wallfahrten beginnt um 17.00 Uhr der Ökumenische Gottesdienst zur Schöpfungszeit.

Er wird von Bischof Dr. Bertram Meier und Regionalbischof Axel Piper gemeinsam gefeiert. Auch die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Bayern, Dekanin Christine Schürmann aus Nürnberg, wird daran teilnehmen.

Die Wegkapelle befindet sich direkt an einem Altwasserarm der Donau. Deshalb wird es während des Gottesdienstes voraussichtlich auch eine orthodoxe Wassersegnung geben.

Im Anschluss an den Gottesdienst werden Bürgermeisterin Miriam Gruß (Gundelfingen) und Landrat Leo Schrell (Landkreis Dillingen) Grußworte an die Besucher des Gottesdienstes richten.

  

Die Kapelle liegt an einem Altwasserarm der Donau und ist Teil des Projekts der 7 Kapellen. (Foto: Eckhart Matthäus © Siegfried und Elfriede Denzel Stiftung)

Zum Projekt der „Sieben Kapellen“

Die Wegkapelle bei Peterswörth wurde vom Augsburger Architekten Hans Engel gestaltet. Sie stammt aus dem Jahr 2018 und ist Teil eines Projektes der Siegfried und Elfriede Denzel-Stiftung. Dabei sind im Landkreis Dillingen zwischen 2018 und 2020 sieben Kapellen entstanden. Entlang von Radwegen setzen sie religiöse und architektonische Landmarken. Diesem Projekt ist derzeit in Augsburg auch eine Sonderausstellung des Diözesanmuseums St. Afra gewidmet

  

Anfahrt

Die Kapelle und der Startpunkt der Wallfahrten wurden so gewählt, dass sie auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind. Von den Bahnhöfen in Offingen (Bahnstrecke Augsburg-Ulm) bzw. Gundelfingen (Bahnstrecke Donauwörth-Ulm) ist die Kapelle jeweils rund 5 Kilometer entfernt und in einer guten Stunde zu Fuß erreichbar.

Bitte beachten Sie, dass der unmittelbare Bereich der Kapelle am Veranstaltungstag nicht mit Fahrzeugen erreichbar ist. Es wird eine örtliche Umleitung geben. Nutzen Sie deshalb die Gelegenheit der vorherigen Wallfahrten und insbesondere die Anreise mit dem Fahrrad.

 

Zum Ökumenischen Tag der Schöpfung gibt es ein Gottesdienstheft. Es steht auf den Seiten der ACK Deutschland bereit und kann dort auch kostenlos bezogen werden.